Spezial Lösungen
Arbeitsschutz und arbeitssicherheit

Spezial Lösungen FÜR DIE SICHERHEIT
bei Anlagen UND bauprojekten

Speziell zur schnellen und sicheren Evakuierung aller Personen auf hohen Anlagen ist das „CTE-System“ entwickelt worden. Effizienzsteigerungen und Erhöhung der Leistungskapazität führen zu immer leistungsfähigeren Windenergieanlagen der Multi-Megawattklasse.

Verfahren wie Re-Powering wirken als zusätzlicher Katalysator für diesen Trend und damit ergeben sich immer schneller eine Vielzahl von Anlagen auf denen sich mehrere Personen gleichzeitig aufhalten. Treten jetzt extreme Gefahrensituationen auf (z.B. ein Brand im Maschinenhaus), die eine sofortige Evakuierung erforden, stellen herkömmliche Rettungsverfahren und Rettungsgeräte einen lebensgefährlichen Engpass dar.

Collective Tower Evacuation System®

CTE-System

CTE-System

geprüft und zugelassen nach     

1.   EN 341
2.   erfüllt die Anforderungen der EN 5030
3.   automatisch kontrollierte Abfahrgeschwindigkeit von 0,8m/s – 1,2m/s
4.   max. Abfahrhöhe 200m
5.   max. Abseillast 200kg
6.   leicht und sicher zu bedienen
7.   schnellstmögliche Evakuierung großer Personengruppen
      (6 Personen pro Minute)
8.   erfüllt die Anforderungen der EN 50308

9.   feuersicher
10. wartungsarm

 

Das es auch anders geht, zeigt das Collective Tower Evacuation System® (CTE-System), welches speziell für die Beseitigung dieses Engpasses entwickelt wurde. Mit dem patentierten CTE-System ist die schnellstmögliche Evakuierung und Rettung aller Personen aus dem Gefahrenbereich sicher durchzuführen.


Je nach Installationsumgebung wird das CTE-System in der vertikalen oder horizontalen Variante für die entsprechende Umgebung spezifisch geplant, konstruiert und realisiert. Für den Bereich der Windenergie gilt, dass das CTE-System anlagentypisch (kundenspezifisch) für ein entsprechendes Anlagenmodell angepaßt wird. Gerne passen wir das System für Ihren Anlagentyp so an, dass es bei der Konstruktion und der Herstellung des Anlagentypes von Anfang an Berücksichtigung finden kann. Sie stellen damit einfach Anlagen mit einem eingebauten Evakuierungssystem her und damit gilt für Ihre Anlagen: Team Rettung inklusive!

Die vertikale Variante ist die optimale Rettungslösung für herstellerspezifische Windenergieanlagen.

(a) Wächst die Höhe Ihrer Anlagen, wächst das CTE-System mit.
(b) Wächst die Anzahl der Personen auf der Anlage, wächst das CTE-System mit. 

LifeLine System - Mobile Anschlageinrichtung

Das SHE LifeLine Sytem wird als mobile Anschlageinrichtung verwendet, z.B. bei Arbeiten am Fundament. Das System besteht aus dem Abseil- und Rettungshubgerät SHE Rescue Lift, einem 10,5 mm SHE Kernmantelseil und einem Vorspannungsanzeiger. Die Ausrüstung darf dabei nur mit einem Auffanggurt nach EN361 und einem Verbindungsmittel mit Falldämpfer nach EN354/355 verwendet werden. Maximal können 4 Personen gleichzeitig an der Anschlageinrichtung gesichert werden. 


LifeLine
System


LifeLine
System

Die max. zulässige Länge des SHE LifeLine Systems beträgt 50m. Die freie Spannweite eines Feldes darf max. 8,5m und minimal 3,0m betragen. Bei einer Spannweite größer als 8,5m muss eine Zwischenbefestigung für das Seil installiert werden, z.B. mittels der mobilen SHE Stütze. Die Vorspannung von 1KN des SHE Kernmantelseil erfolgt über den Vorspannungsanzeiger.

Bei der Nutzung am Fundament können 7 Stützen aufgestellt werden. Die Stützen werden rund um das Fundament festgeschraubt. Jede Stütze verfügt über einen Anschlagpunkt, in dem jeweils die am Seil vormontierte Umlenkrolle mit Karabiner befestigt wird. Das komplette System wird im Kreis geschlossen.

getestet und zertifiziert nach         

1. EN 795:2012 Klasse C
2. Max. Systemlänge 50m
4. Max. Feldlänge 8,5m
5. Min. Feldlänge 3m
6. Zugelassen für max. 4 Personen 

Image
SHE Solution
Bergmann GmbH & Co. KG
Im Sundernkamp 2
32130 Enger
Germany
Image
Image
Image
Image
X

Right Click

No right click allowed